Informationen zur Corona-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV) -

BERECHTIGUNGSSCHEINE 1&2 DER BUNDESREGIERUNG JETZT PER FREIUMSCHLAG (Download Freiumschlag) PORTOFREI HIER an die Apotheke Neue Stadtmitte in 71229 Leonberg EINSCHICKEN UND bis zu 12 FFP2-MASKEN PRO PERSON BEQUEM & KOSTENFREI nach Hause LIEFERN LASSEN. Die Berechtigungsscheine müssen uns während deren Gültigkeitsfrist vorliegen, der Eigenanteil beträgt lediglich 2 € pro Berechtigungsschein!

Berechtigte Personen können sich mit Ihrem/Ihren Berechtigungsschein(en) der Bundesregierung hier kontaktarm die Schutzmasken sichern und diese einfach sowie versandkostenfrei von der Apotheke Neue Stadtmitte aus 71229 Leonberg nach Hause liefern lassen.

Schutzmasken bekomme ich hier I

ERSTENS: in einem 1. SCHRITT HIER IM SHOP das dem/den einzulösenden Berechtigungsschein(en) der Bundesregierung entsprechende MASKEN-KONTINGENT MITTELS RERSERVIERUNG SICHERN. Angebot gilt nur für Bürger mit Versandanschrift in Deutschland.

Freiumschlag mit Berechtigungsscheinen an Apotheke

ZWEITENS: als 2. SCHRITT NACH der erfolgreicher RESERVIERUNG (1. Schritt) uns UNTER lesbarer ANGABE (ideal in DRUCKBUCHSTABEN) von Ihrem VORNAMEN, NAMEN und vollständiger Adress-Anschrift mit Angaben zu STRASSE, POSTLEITZAHL und ORT BITTE UNS IHRE(N) BERECHTIGUNGSSCHEIN(E) IM ORIGINAL ZUKOMMEN LASSEN, so dass mit diesen Angaben später nachweislich ein erfolgreicher Versand an Sie erfolgen kann.

DHL versandkostenfrei liefern

DRITTENS: Versandkostenfrei liefern -> Erst wenn uns der/die Berechtigungsschein(e) der Bundesregierung innerhalb von dessen/deren aufgedruckten Gültigkeitsfrist im Original vorliegt/vorliegen liegt uns eine vollständige Bestellung vor und es erfolgt als 3. Schritt der kostenfreie Versand von der dem/den vorgelegten Berechtigungsschein(en) der Bundesregierung entsprechenden Anzahl von Schutzmasken mit Schutz-Standard FFP2-Maske per DHL-Paket an Sie

Wichtige Informationen/FAQ zur Corona-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV)

Wer ist gemäß Corona-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV) ab dem 15. Dezember 2020  anspruchsberechtigt?

Created with Sketch.
Wer ist ab dem 15. Dezember 2020 anspruchsberechtigt für FFP-2-Masken aus Apotheken?

Zu den Hauptanspruchsberechtigten gehören Sie gemäß  §1 Corona-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV), wenn
1. sie das 60. Lebensjahr vollendet haben oder 
2. bei ihnen eine der folgenden Erkrankungen oder einer der folgenden Risikofaktoren vorliegt: 
a) chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Asthma bronchiale, 
b) chronische Herzinsuffizienz, 
c) chronische Niereninsuffizienz Stadium ≥ 4, 
d) Demenz oder Schlaganfall, 
e) Diabetes mellitus Typ 2, 
f) aktive, fortschreitende oder metastasierte Krebserkrankung oder stattfindende Chemo- oder Radiotherapie, welche die Immunabwehr beeinträchtigen kann, 
g) stattgefundene Organ- oder Stammzellentransplantation, 
h) Trisomie 21, 
i) Risikoschwangerschaft. 

Wie gestaltet sich der Anspruch für diese Risikogruppen gemäß Corona-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV)?

Created with Sketch.
FFP-2-Masken

§ 2 der Corona-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV) besagt:
(1) Die anspruchsberechtigten Personen haben im Zeitraum vom 15. Dezember 2020 bis zum Ablauf des 6. Januar 2021 einen Anspruch auf einmalig drei Schutzmasken. 
(2) Die anspruchsberechtigten Personen haben im Zeitraum vom 1. Januar 2021 bis zum Ablauf des 28. Februar 2021 einen Anspruch auf einmalig sechs Schutzmasken und im Zeitraum vom 16. Februar 2021 bis zum Ablauf des 15. April 2021 einen weiteren Anspruch auf einmalig sechs Schutzmasken. 

Wie wird gemäß Corona-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV) ab dem 15. Dezember 2020 der Inhalt des Anspruchs den anspruchsberechtigten Personen gegenüber kommuniziert?

Created with Sketch.
Anspruchsberechtigte Personen erhalten Anschreiben mit den Berechtigungsscheinen

In § 3 der Corona-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV) heisst es dazu: "Die Krankenkassen und die privaten Krankenversicherungsunternehmen ermitteln anhand der bei ihnen bis zum 15. Dezember 2020 vorliegenden Daten die bei ihnen versicherten Personen, die nach § 1 anspruchsberechtigt sind, und informieren sie über das Bestehen des Anspruchs. Sie stellen den ermittelten anspruchsberechtigten Personen einmalig ein Informationsschreiben und Bescheinigungen zum Nachweis der Anspruchsberechtigung für den Anspruch nach § 2 Absatz 2 in fälschungssicherer Form zur Verfügung."

Welche Form haben die Berechtigungsscheine gemäß Corona-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV) ab dem 15. Dezember 2020?

Created with Sketch.
Berechtigungsscheine der Bundesregierung

Seit Januar erhalten die Berechtigten zudem zwei fälschungssichere Coupons für jeweils sechs Masken von ihren Krankenkassen oder ihrer privaten Krankenversicherung. Diese können sie ebenfalls in den Apotheken einlösen. Die Anspruchsberechtigten zahlen dann pro eingelöstem Coupon einen Eigenanteil von zwei Euro hinzu 
[Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/schutzmv.html?fbclid=IwAR1ZsHTuu5cNRkbvqnAlRul821iBgJfopUoqu00ygGcODkuAG3ZalNltbXk, Seitenabruf am 10.02.2021]


Schutzmasken bekomme ich hier I

Jetzt Berechtigungsscheine der Bundesregierung für FFP2-Masken einfach hier bei der Apotheke Neue Stadtmitte in 71229 Leonberg mit Versand und kostenfreier Lieferung per DHL-Paket einlösen!

Sie erhalten Ihre FFP2-Masken in 3 Schritten:

1. Schritt: Masken-Kontingent zuerst HIER IM SHOP RESERVIEREN

2. Schritt WICHTIG: NACH DER RESERVIERUNG HIER IM SHOP UND VOR dem VERSAND MÜSSEN UNS IHR(E) von der Bundesregierung ausgestellten BERECHTIGUNGSSCHEIN(E) 1 und/oder 2 IM ORIGINAL VORLIEGEN, d.h. diese(n) mit lesbarer Angabe (ideal in DRUCKBUCHSTABEN) Ihres Vornamens, Namens und Anschrift mit vollständig lesbaren Angaben (ideal in DRUCKBUCHSTABEN) zur Strasse, Hausnummer, Postleitzahl und Ort uns zukommen lassen, gerne kostenfrei durch ausschneiden und aufkleben von unserer Freiumschlagsvorlage, so dass mit diesen lesbaren Angaben (ideal in DRUCKBUCHSTABEN) später ein Versand an Sie möglich ist. Erst durch das Vorliegen des/der BERECHTIGUNGSSCHEIN(E)(S) 1 und/oder 2 IM ORIGINAL bei uns zusammen mit lesbarer Angabe Ihres Vornamens, Namens und Mitteilung Ihrer vollständigen Anschrift mit Angaben zur Strasse, Hausnummer, Postleitzahl und Ort) kommt eine BESTELLUNG ZUSTANDE. 


3. Schritt: Nach Vorliegen der Berechtigungsscheine bei uns erfolgt kostenloser Versand der FFP2-Masken durch die Apotheke Neue Stadtmitte Leonberg per Lieferung mittels DHL-Paket.

schutzmaskenmitberechtigungsscheinliefernlassen.de

Deutschland

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.

Berechtigungsscheine der Bundesregierung  für FFP2-Masken hier einlösen

Seit Januar erhalten die Berechtigten zudem zwei fälschungssichere Coupons für jeweils sechs Masken von ihren Krankenkassen oder ihrer privaten Krankenversicherung. Diese können sie ebenfalls in den Apotheken einlösen. Die Anspruchsberechtigten zahlen dann pro eingelöstem Coupon einen Eigenanteil von zwei Euro hinzu [Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/schutzmv.html?fbclid=IwAR1ZsHTuu5cNRkbvqnAlRul821iBgJfopUoqu00ygGcODkuAG3ZalNltbXk, Seitenabruf am 10.02.2021]. 

Berechtigungsscheine der Bundesregierung  für FFP2-Masken hier einlösen


Berechtigungsscheine der Bundesregierung  für FFP2-Masken hier einlösen

Hinweise zu den Berechtigungsscheinen 1+2 der Bundesregierung - Hier reservieren und versandkostenfrei nach Hause liefern lassen!

Wer gehörte gemäß Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung vom 14. Dezember 2020 (SchutzmV) bereits ab dem 15. Dezember 2020 zum Anspruchsberechtigten Personenkreis, welche Ausführungen gab es in der SchutzmV zu Inhalt des Anspruchs und zur Information über die Anspruchsberechtigung?  

Link zum Bundesministerium für Gesundheit wegen Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung vom 14. Dezember 2020 (SchutzmV), gültig mit Veröffentlichung am 15. Dezember 2020.

Darin (SchutzmV) heißt es im § 1 zum Anspruchsberechtigter Personenkreis:

(1) Versicherte in der gesetzlichen Krankenversicherung, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben, haben Anspruch auf Schutzmasken, wenn

1. sie das 60. Lebensjahr vollendet haben oder
2. bei ihnen eine der folgenden Erkrankungen oder einer der folgenden Risikofaktoren vorliegt:
a) chronisch obstruktive Lungenerkrankung oder Asthma bronchiale,
b) chronische Herzinsuffizienz,
c) chronische Niereninsuffizienz Stadium ≥ 4,
d) Demenz oder Schlaganfall,
e) Diabetes mellitus Typ 2,
f) aktive, fortschreitende oder metastasierte Krebserkrankung oder stattfindende Chemo- oder Radiotherapie, welche die Immunabwehr beeinträchtigen kann,
g) stattgefundene Organ- oder Stammzellentransplantation,
h) Trisomie 21,
i) Risikoschwangerschaft.

(2) Den Anspruch nach Absatz 1 haben auch Personen, die nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, wenn sie ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben und wenn sie die Voraussetzungen nach Absatz 1 Nummer 1 oder Nummer 2 erfüllen.

§2 (SchutzmV) erklärt zum Inhalt des Anspruchs:

(1) Die anspruchsberechtigten Personen haben im Zeitraum vom 15. Dezember 2020 bis zum Ablauf des 6. Januar 2021 einen Anspruch auf einmalig drei Schutzmasken.
(2) Die anspruchsberechtigten Personen haben im Zeitraum vom 1. Januar 2021 bis zum Ablauf des 28. Februar 2021 einen Anspruch auf einmalig sechs Schutzmasken und im Zeitraum vom 16. Februar 2021 bis zum Ablauf des 15. April 2021 einen weiteren Anspruch auf einmalig sechs Schutzmasken.
(3) Von dem Anspruch nach den Absätzen 1 und 2 umfasst sind die in der Anlage aufgeführten abgabefähigen Schutzmasken.

§ 3 (SchutzmV) gibt wie folgt Information über die Anspruchsberechtigung:

(1) Die Krankenkassen und die privaten Krankenversicherungsunternehmen ermitteln anhand der bei ihnen bis zum 15. Dezember 2020 vorliegenden Daten die bei ihnen versicherten Personen, die nach § 1 anspruchsberechtigt sind, und informieren sie über das Bestehen des Anspruchs. Sie stellen den ermittelten anspruchsberechtigten Personen einmalig ein Informationsschreiben und Bescheinigungen zum Nachweis der Anspruchsberechtigung für den Anspruch nach § 2 Absatz 2 in fälschungssicherer Form zur Verfügung. 

(2) Die Krankenkassen und die privaten Krankenversicherungsunternehmen erhalten die nicht personalisierten Bescheinigungen nach Absatz 1 Satz 2 von der Bundesdruckerei. Sie haben der Bundesdruckerei bis zum 19. Dezember 2020 die für die Bereitstellung der Bescheinigungen erforderlichen Angaben zu übermitteln. 

(3) Das Nähere zur Ermittlung der anspruchsberechtigten Personen nach Absatz 1 Satz 1 bestimmen der Spitzenverband Bund der Krankenkassen und der Verband der Privaten Krankenversicherung gemeinsam bis zum 17. Dezember 2020. 
(4) Die Krankenkassen und die privaten Krankenversicherungsunternehmen haben die ermittelten anspruchsberechtigten Personen in folgender Reihenfolge zu informieren: 1. die Personen, die das 75. Lebensjahr vollendet haben, 2. die Personen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben und die Personen, bei denen eine in § 1 Absatz 1 Nummer 2 genannte Erkrankung oder ein in § 1 Absatz 1 Nummer 2 genannter Risikofaktor vorliegt, und 3. die Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. 

Hinweise zu den Berechtigungsscheinen 1+2 der Bundesregierung - wichtig: Einlösung bei uns in der Apotheke vor Ort möglich!

Wer ist ab dem 6. Februar 2021 gemäß Erste Verordnung zur Änderung der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung zusätzlich anspruchsberechtigt für den Bezug von FFP2-Masken in Apotheken?

Link zum Bundesministerium für Gesundheit wegen Erste Verordnung zur Änderung der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung vom 4. Februar 2021, gültig laut der Verkündung am 5. Februar einen Tag später am 6. Februar 2021.

Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wird auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums wie folgt zitiert:  "Da mögliche Virus-Mutationen ansteckender sind, sind seit kurzem medizinische Masken im ÖPNV und beim Einkaufen Pflicht. Um Bezieherinnen und Bezieher der Grundsicherung für Arbeitssuchende diesen Schutz zu ermöglichen, werden sie mit FFP2-Masken unterstützt. So wird der Corona-Schutz keine Frage des Geldbeutels." [Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/schutzmv.html?fbclid=IwAR1ZsHTuu5cNRkbvqnAlRul821iBgJfopUoqu00ygGcODkuAG3ZalNltbXk, Seitenabruf am 10.02.2021].


In den Fragen und Antworten des Bundesgesundheitsministeriums zur Ersten Verordnung zur Änderung der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung heisst es [Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/schutzmv/faq-aenderung-schutzmv.html, Seitenabruf am 10.02.2021]:

Wer bekommt jetzt FFP-2-Masken?

Es werden je 10 Masken ausgegeben an Personen, die Arbeitslosengeld II nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch beziehen oder mit einer solchen Person in einer Bedarfsgemeinschaft leben - sofern sie nicht bereits über die Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung vom 14. Dezember 2020 Berechtigungsscheine erhalten haben oder noch erhalten. Die Berechtigten bekommen einen Brief von ihrer Krankenkasse, den sie dann in der Apotheke vorzeigen. 

Ab wann können die Berechtigten Masken abholen? 

Die neue Verordnung tritt am 6.2.2021 in Kraft. Danach werden die Krankenkassen die Briefe versenden. Die ersten Briefe können voraussichtlich in einer Woche rausgehen. Abholen können die Berechtigten die Masken zwischen dem 16.2. und dem 6.3.2021. 
[Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/schutzmv/faq-aenderung-schutzmv.html, Seitenabruf am 10.02.2021].